• +43 316 474834

Wie zwei Minuten deine Teams völlig verändern können

Das Meeting dauert schon ewig. Es stehen wichtige Entscheidungen an und die Flut an Informationen ist kaum noch zu bewältigen. Für eine Kaffeepause reicht die Zeit nicht mehr, der Kunde erwartet das Angebot eigentlich schon gestern. Alle sind müde, die Luft im Besprechungszimmer steht. Eine Situation, die viele Führungskräfte und Teammitglieder nur zu gut kennen. Jetzt wäre ein richtiger Energieschub in Minutenschnelle sehr, sehr hilfreich.

In meinen Seminaren verblüffe ich meine Teilnehmer immer mit einer kleinen Übung, die eine sofort spürbare Wirkung hat. Ich ersuche sie den Saal kurz zu verlassen, einen unbeobachteten Ort irgendwo im Seminarhotel aufzusuchen und dort für zwei Minuten Siegesposen einzunehmen. Zwei Minuten! Es wäre nicht einmal nötig gewesen, den Raum zu verlassen, aber Untrainierten fehlt anfänglich noch etwas der Mut. Diese kleine Übung verändert den Gemüts- und Energiezustand sofort. In den Seminarraum kommen ganz andere Menschen zurück. Sichtbar und spürbar.

Yeahh!
Yessss!

Wenn Menschen für zwei Minuten Siegesposen einnehmen, als hätten sie gerade ein Rennen gewonnen, den größten Auftrag der Firmengeschichte an Land gezogen oder die Zusage zu ihrem Traumjob bekommen, verändert sich der Hormonhaushalt dieser Menschen auf dramatische Weise. Und zwar sehr zum Positiven. Diese simulierten Siegesposen, wie Hände in die Höhe reißen, eine “Powerfaust” wie einst Boris Becker machen oder einfach nur die Hände ausladend an der Hüfte abstützen, wirken praktisch immer. Und man muss nun nicht einmal fest daran glauben! Es funktioniert bei fast allen Menschen.

Wenn du als Führungskraft deinen Teams neue Haltungen vorstellst, beginne am besten damit, dass deine Teammitglieder einmal selbst und unbeobachtet Erfahrungen damit sammeln können. Überfordere sie nicht. Solche anfänglich etwas verrückt anmutende Posen können sie auch alleine in einem Raum, wie in einem Badezimmer, einem WC oder in einem leeren Aufzug einnehmen. Sie wirken auch dort.

Für Menschen, die für eine Überzeugung gerne Erklärungen und Hintergründe benötigen, möchte ich auf die Erkenntnisse von Amy Cuddy et al., Associate Professor an der Harvard Business School in den USA hinweisen, die im Rahmen von Experimenten und Messungen der Hormonhaushalte von Testpersonen erforscht hat. Natürlich gibt es auch kritische Stimmen über einen wissenschaftlich nachweisbaren Effekt für jeden Menschen (Eva Ranehill et al.). Während die Welt der Wissenschaft über statistische Auswertungen diskutiert, erfreue ich mich über die positiven Ergebnisse, die ich beobachten kann und die mir so viele Menschen rückmelden. Also was ist der Hintergrund, auf den sich Amy Cuddy beruft:

hormonal-changes

Das Hormon Testosteron ist neben der Steigerung nach sexuellem Verlangen generell für Lebenslust, Ausdauer, Dominanzverhalten und Lebensantrieb zuständig. Nach nur zwei Minuten eingenommener Siegesposen steigt es bereits um ca. 20% an. Menschen, die mit diesen Personen kurz danach zu tun haben, nehmen eine Veränderung der Ausstrahlung sehr positiv wahr. Cortisol hingegen ist ein Stresshormon, dessen Menge im Blut bei psychischem Stress ansteigt. Der Cortisolspiegel sinkt bei den “gefakten Siegern” nach zwei Minuten um immerhin ca. 10%.

Auf der anderen Seite wurden Probanden bei den Tests von Amy Cuddy gebeten, ebenso für zwei Minuten Verlierer- oder Unterwürfigkeitshaltungen einzunehmen. Also Posen mit verschränkten Armen, mit nach vorne gerichteten Schultern sitzend und den Oberkörper nach vorne gebeugt. Die typische Körperhaltung, wenn Menschen sitzend mit ihren Smartphones beschäftigt sind. Das hat Auswirkungen.

Alles ist doof!

Der Hormonhaushalt verändert sich nach diesen zwei Minuten genau umgekehrt. Wenn der Testosteron Spiegel signifikant sinkt, wirken Menschen kraft- und antriebslos, ohne Energie und die Durchsetzungsfähigkeit sinkt. In diesen zwei Minuten der Verliererhaltung steigt aber auch der Cortisolspiegel an. Haben Menschen einen hohen Pegel an Cortisol wirken sie unruhig, gestresst und nicht belastbar. Führungskräfte sehen eben anders aus.

Wenn du das nächste Mal einen schwierigen Verhandlungstermin, ein Verkaufs-, ein Vorstellungsgespräch oder eine Prüfung zu absolvieren hast, denke an diese “Two Minutes”. Es gibt immer zwei Minuten Zeit und immer einen Raum, in dem du diese Übung ungestört machen kannst.

Yes, I can!

"Two minutes can change your live!"
(Amy Cuddy)

Zwei Minuten Siegesposen können nicht nur das Resultat deiner nächsten herausfordernden Situation enorm verbessern. Diese zwei Minuten so oft wie möglich angewandt, können deine Erfolgchancen entlang des gesamten Berufslebens signifikat steigern.

Auf der anderen Seite wurden Probanden bei den Tests von Amy Cuddy gebeten, ebenso für zwei Minuten Verlierer- oder Unterwürfigkeitshaltungen einzunehmen. Also Posen mit verschränkten Armen, mit nach vorne gerichteten Schultern sitzend und den Oberkörper nach vorne gebeugt. Die typische Körperhaltung, wenn Menschen sitzend mit ihren Smartphones beschäftigt sind. Das hat Auswirkungen.

In der Regelungstechnik spricht man von einer positiven Rückkopplung: Die Haltung des Körpers, auch wenn diese nicht der inneren Stimmung entspricht, wirkt auf die Zusammensetzung deines Hormoncocktails und die Hormone wirken auf die Stimmung. Nun kann die Stimmung auch wieder auf die Körperhaltung negativ einwirken. Und so weiter! Dieser instabile Regelkreis kann dein ganzes Leben dramatisch verändern!
(Also Achtung: Nimm die günstige Körperhaltung ein!!!!)

Amy Cuddy spricht daher auch von “Fake it, ‘till You BECOME it!”

Diese kleine neue Angewohnheit, vor herausfordernden Situationen oder während anstrengender Meetings für nur zwei Minuten die Körperhaltung von Siegern einzunehmen, wird dich selbst und dein ganzes Team nachhaltig verändern. Ich habe diese Übungen auch Kindern, Jugendlichen und auch meinen Studenten an der Fachhochschule gezeigt. Sie berichteten mir immer wieder, dass sie dadurch sehr oft mit Prüfungssituationen viel besser umgehen konnten. Auch im Sport zeigt es phänomenale Wirkung. Probiere es einfach aus.

Aber lassen wir Amy Cuddy selbst zu Wort kommen. Sieh dir ihren Vortrag auf POPTECH an und starte ab heute mit einem optimiertem Hormonspiegel.




Schicke den Link dieser Seite an deine Teammitglieder, Vorgesetzte, Freunde, Bekannte oder Verwandten. Es gibt so viele Gelegenheiten im Leben, in denen ein kleiner Energieschub hilfreich sein kann. Sie haben es sich verdient.
Viel Freude damit und ich freue mich über jedes Feedback über das Two-Minutes-Power-Tool.

Dein
Georg Stasny
info@georgstasny.com

  • Noch Fragen offen
  • +43 316 474834

Für die vollständige Funktion meiner Webseite ersuche ich Sie ganz herzlich, der Verwendung von Cookies zuzustimmen... Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen